Umzugsablauf

Einen perfekten Umzug zu organisieren, ist nicht so einfach. Wir empfehlen Ihnen unseren kleinen Umzugsleitfaden, in dem wir die wichtigsten Punkte einmal zusammenfassen:


  • innerhalb einer Woche den Personalausweis/Reisepass ummelden
  • alle Zählerstände ablesen und notieren
  • Rundfunk,  Telefonanschluss ummelden
  • Einrichtungsplan für die neue Wohnung vorbereiten
  • Nachsendeantrag beantragen
  • Adressenänderung vornehmen z.B. bei der Bank, Versicherung, Krankenkasse
  • Fahrzeug ummelden
  • alte Sachen die nicht mehr benötigt werden aussortieren und entsorgen
  • Termine für Handwerker organisieren für evtl. Mängel oder Renovierungsarbeiten
  • alle Schlüssel müssen dem Vermieter/Eigentümer übergeben werden.
  • Lampenplan für die neue Wohnung machen und die Lampen zuletzt verladen lassen.
  • Parkplatz für den Möbelwagen vor der alten und neuen Wohnung freihalten (siehe unten Halteverbotszone)
  • Bargeld, Schmuck, Juwelen, wichtige Dokumente selbst transportieren.
  • Namensschilder für die neue Wohnung erstellen und an Briefkasten und Klingel anbringen

Halteverbotszone in Berlin und Brandenburg

Damit so etwas nicht passiert, bestellen wir für Sie rechtzeitig eine Halteverbotszone

Der Umzugstag steht kurz bevor, aber haben Sie auch wirklich an alles gedacht?

In den meisten Fällen wird ein ganz wichtiger Punkt in der Umzugsplanung vergessen.


"Wo parkt eigentlich der Umzugswagen?"


Jetzt stellen Sie sich einmal vor, alle Parkplätze vor dem Haus sind weg. Das kann erneute Kosten verursachen und den gesamten Zeitplan durcheinander bringen.

Damit Ihnen so etwas nicht passiert, bestellen Sie sich rechtzeitig eine Halteverbotszone für Ihren Umzug, in der nur Sie auf Ihrem Platz parken dürfen.

Beantragen Sie Jetzt Ihren Umzug 

A- A+